Geschichte

Seit über 85 Jahren ein starker Partner

1928 hatte Oskar Woertz eine wegweisende Idee: Der findige Unternehmer stellte sich auf die Wünsche der Schweizer Installateure ein und vereinfachte die Komponenten der Elektrotechnik. So erleichterte er Handwerkern und Planern das Leben. Investoren und Bauherren wiederum konnten ihre Projekte mit den neuartigen Komponenten schneller und in höherer Qualität realisieren. Kurz: Mit innovativen Lösungen ermöglichte Oskar Woertz maximale Effizienz bei minimalem Aufwand. Kein Wunder, entwickelte sich aus seiner Idee bald ein florierendes Unternehmen, das sich auch heute noch in Familienbesitz befindet.

Die Woertz AG beschäftigt rund 230 Mitarbeitende an den beiden Standorten Muttenz und Hölstein. In dritter Generation führt Carole Woertz die Woertz AG, eines der letzten Schweizer Unternehmen der Branche, die noch von der Gründerfamilie geführt werden.

Woertz in Kürze

Gründungsjahr
1928

Standorte
Hauptsitz in Muttenz bei Basel, Schweiz
Zweigwerk in Hölstein bei Liestal, Schweiz

Mitarbeitende
Rund 230

Kernkompetenzen
Entwicklung, Produktion und Vertrieb von elektrischen Leiterverbindungen jeglicher Art sowie Systemen zur Verlegung von Energie- und Datenleitungen in Gebäuden und Infrastruktureinrichtungen. Sonderanfertigungen: Fertigung und Vormontage von kundenspezifischen Produkten auch in kleineren Serien.

Zertifizierte Qualität
Nach ISO 9001 sowie ISO 14001

In der Schweiz zu Hause
Schweizer Familienunternehmen. Unsere Entwicklung und Produktion ist zu 100% «made in Switzerland».

Internationale Ausrichtung
Eigene Vertriebsorganisationen in Deutschland und den USA. Vertretung in über zwanzig weiteren Ländern durch langjährige Partner.